Sie befinden sich hier: Start
24.10.2014

Bürgermeister Dittweiler

Winfried Cloß

St. Wendeler Str. 27

66903 Dittweiler

Tel.: 06386 - 6423







Termine



Bürgermeistersprechstunde

jeden Donnerstag

von 18:00 - 19:00 Uhr

Tel.: 06386 - 40 47 47


Bürgerhaus

Verantwortlich für Belegung, Buchung und Abrechnung Bürgerhaus.

1. Beigeordnete Heidrun Binzel,    Tel.: 06386 - 99 88 61



Grußwort zur Kerwe

17/10/2014


Tag der offenen Tür - Kindergarten Blütenzauber

17/10/2014


Weltwegweiser vor dem Bürgerhaus

Als Beitrag zur Ortsverschönerung spendet die FWG Dittweiler e.V. ein Weltwegweiser den sie bei Ihrem Aktionstag vor dem Bürgerhaus aufgestellt hat. Neben vielen weit entfernten Städten ist natürlich auch ein Wegweiserschild zur Partnergemeinde Dietwiller in Frankreich dabei.

05/10/2014


Erweiterung Kindergartenangebot

Unser Kindergarten für unsere Kinder
- Das Angebot im Kindergarten „Blütenzauber“ in Dittweiler wesentlich erweitert,
freie Plätze können direkt in Anspruch genommen werden -
Die Ortsgemeinde Dittweiler hat das Angebot im Kindergarten „Blütenzauber“ zum 01.09.2014 wesentlich erweitert.
Zu dem „neuen“ Angebot zählt insbesondere:
- Die Einrichtung einer Krippengruppe, die von Kindern ab der 6. Lebenswoche besucht werden kann
- Ganztagsöffnung bis 16.00 Uhr bietet Entlastung für berufstätige Eltern
Die Ortsgemeinde möchte mit dieser Angebotserweiterung näher auf die Bedürfnisse Ihrer Kinder und Ihnen als Eltern eingehen.
Im Konkreten bedeutet dies:
Wie weitgehend bekannt haben seit August 2010 alle Kinder ab dem vollendeten
2. Lebensjahr einen Anspruch auf einen Kindergartenplatz in Rheinland-Pfalz,
dieser ist zudem beitragsfrei!
Aktuell wurden die Betriebserlaubnis sowie die pädagogische Konzeption der Einrichtung in Dittweiler geändert.
Seit 01.09.2014 wurde eine der beiden Kindergartengruppen in eine sogenannte „Krippengruppe“ umgewandelt. Nach dieser Änderung können in Dittweiler bis zu 10 Kinder vor vollendetem 3. Lebensjahr in dieser Gruppe aufgenommen werden; wir nehmen Kinder ab 6 Wochen auf.
Mit einem diesbezüglich erweiterten Personalschlüssel, steht zusätzliches pädagogisches Fachpersonal in der „Krippengruppe“ zur Verfügung, sodass die Betreuung und Förderung der Kinder nach deren jeweiligen Entwicklungsstand erfolgen kann.
Die zweite Kindergartengruppe sieht die Aufnahme von 22 Kindern ab dem vollendeten
3. Lebensjahr vor, sodass die Kapazität auf insgesamt 32 Kinder begrenzt ist.
Auch haben sich die Öffnungszeiten ab September 2014 an den Bedarf der Eltern angepasst.
Der Kindergarten ist in der Zeit von 7:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet.
Das Angebot reicht von Teilzeitplätzen bis hin zu Ganztagsplätzen (durchgehende Betreuung mit einem täglichen gemeinsamen Mittagessen gegen 12:15 Uhr).
Einen Anspruch auf Ganztagsplätze haben allerdings nur Kinder, deren Eltern beide einer Erwerbstätigkeit nachgehen (berufstätig sind) oder sich in einer Schulausbildung / Hochschulausbildung befinden oder an einer Maßnahme zur Eingliederung in Arbeit teilnehmen. Eine Zuweisung zu einem Ganztagsplatz kann auch bei Erfüllung spezieller Anforderungen durch das Jugendamt erfolgen.
Für die Kinder vor vollendetem 2. Lebensjahr wird nach dem derzeitigen Kindertagesstätten Recht in Rheinland-Pfalz ein einkommensabhängiger Elternbeitrag fällig.
Dieser wurde entsprechend dem Kindertagesstätten Gesetz durch das Kreisjugendamt (Jugendhilfeausschuss) einheitlich für den Landkreis Kusel festgelegt. Die Festsetzung und Erhebung des Elternbeitrages erfolgt durch die Verbandsgemeindeverwaltung.
Das Mittagessen wird monatlich -je teilgenommener Mahlzeit- abgerechnet.
Derzeit sind in der Einrichtung noch Plätze frei. Alle interessierten Eltern sind herzlich dazu eingeladen, sich in unserer Einrichtung weitergehend über das Betreuungsangebot zu informieren. Über die Aufnahme Ihrer Kinder freut sich unser gesamtes Kindergartenpersonal.
Sie erreichen den Kindergarten wie folgt:
Kommunaler Kindergarten „Blütenzauber“ Dittweiler
Schmittweilerstraße 12, 66903 Dittweiler
Tel.: 06386 / 7518 / Mail: kiga@dittweiler.de
Leiterin: Frau Jutta Malter
Erreichbarkeit: 7:00 Uhr bis 16:00 Uhr

29/09/2014


Erfolgreicher Arbeitseinsatz am Bürgerhaus

24/09/2014


Verabschiedung von Horst Becker

Bei der Gemeinderatssitzung am 11.09.2014 wurde Herr Horst Becker von seiner langjährigen Aufgabe in der Gemeinde Dittweiler verabschiedet. Bürgermeister Winfried Cloß bedankte sich auch im Namen der Gemeinderatsmitglieder bei Herrn Becker und übergab anschließend ein kleines Präsent.

14/09/2014


Dittweiler lebenswert gestalten, packen wir’s an!

Wir möchten uns bei allen Bürgerinnen und Bürgern für das uns entgegen gebrachte Vertrauen bedanken. Wir werden uns nach Kräften bemühen dieses Vertrauen nicht zu enttäuschen.

Nach den Gemeinderatswahlen haben wir sofort Arbeiten in Angriff genommen. Vor allem die Umbauten ums Feuerwehrhaus sind für alle sichtbar. Weitere Maßnahmen wollen wir erledigen.

Anstehendes: der Friedhof, die Kinderspielplätze, die Weiheranlage und die Sanierung im und ums Bürgerhaus.

Am Römerweiher soll auf dem Gelände des Spielplatzes ein Generationenplatz angelegt werden.

An unserem Dorf Bild muss einiges verbessert werden!

Der Vorplatz des Bürgerhauses wird neu gestaltet.

Im Hinblick auf unsere 700-Jahrfeier im Jahr 2016 wollen wir uns der Öffentlichkeit in ordentlichen Verhältnissen präsentieren. Die erste Besprechung fand im Ausschuss für Jugend, Umwelt und Kultur am 28.08.2014 statt. Für die nächste Besprechung werden alle örtlichen Vereine eingeladen.

Die Unterstützung durch alle Vereine, Bürgerinnen und Bürger ist hierzu wünschenswert!

Einige Arbeiten können und müssen wir in Eigenleistung erbringen, um die Kosten so gering wie möglich zu halten.

Beginnen wollen wir mit dem Vorplatz am Bürgerhaus. Die Hecken und Wurzeln sind entfernt. Im ehemaligen Brunnen soll ein Weltwegweiser errichtet und entsprechend angelegt werden.


Erster Arbeitseinsatz „ Rund ums Bürgerhaus und Kindergarten“

am Samstag, den 13. September 2014

Beginn: 09.00 Uhr, am Bürgerhaus


Vereine, Bürgerinnen und Bürger werden gebeten mitzuhelfen.

Unsere Ortsgemeinde braucht Eure Unterstützung

Nur mit Eurer Mithilfe können wir unsere Ziele verwirklichen.

Bitte bringt entsprechendes Werkzeug mit ( Schaufeln, Schubkarren, Hacken … )


Die Ortsgemeinde Dittweiler bedankt sich jetzt schon für Eure Mithilfe!


Ortsbürgermeister Winfried Cloß und der Ortsgemeinderat.

07/09/2014


Schnelles Internet verfügbar

16/07/2014


Amtsübergabe

Amtsübergabe  bei der Gemeinderatssitzung am 02.07.2014.

Gunter Becker ernennt Winfried Cloß zum neuen Ortsbürgermeister

 

Winfried Cloß verpflichtet die neuen Gemeinderatsmitglieder, Hagen Becker , Marina Berg , Heidrun Binzel , Anneliese Fischer , Michael Ludwig , Peter Müller , Thomas Martin Pfaff , Christina Seibel , Dirk Sornberger , Sandra von Blohn , Steffen Weber , Dieter Zenglein.

Zur 1. Beigeordneten wurde vom neuen Gemeinderat einstimmig Heidrun Binzel gewählt.

02/07/2014


DittweilerDie Gemarkung Dittweiler weist mit keltischen Hügelgräbern und den Resten von drei römischen Bauernhöfen, sowie einer uralten Hochstraße, frühe Spuren der Besiedelung auf. Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes erfolgte 1316. Dittweiler gehörte ehemals zum Reichsland von Kaiserslautern, vom 14. Jahrhundert bis 1779 zum Kurfürstentum Pfalz. Bis zum 2. Weltkrieg war es geprägt durch das Bergmann - Bauerntum, die Diamantschleiferei und die 200-jährige Tradition des Süßkirschenanbaus.
Heute hat Dittweiler ca. 960 Einwohner und eine Gemarkung von 563 Hektar, davon 118 Hektar Wald. Dittweiler hat etwa 7.000 Obstbäume, meist Süßkirschen. Eine ländliche Wohngemeinde in reizvoller Lage. Den Bürgern und Gästen bietet die Landschaft, mit ihren ausgedehnten Streuobstwiesen, Abwechslung und Erholung. Ein Teil der Gemarkung liegt im Landschaftsschutzgebiet Höcherberg. Die große Anzahl an Vereinen, die das große Freizeitangebot ergänzen, ist der Beweis einer intakten und lebendigen Dorfgemeinschaft.
DittweilerSchmuckstücke der Gemeinde sind, neben dem Bürgerhaus, das 410 Bürgern Platz bietet, das im Ort gelegene Naherholungsgebiet "Römerweiher" mit Spiel und Bolzplatz, sowie die neue Sportanlage am Künschberg und der 1993 erbaute moderne Gemeinde - Kindergarten. Der romantische Elchbrunnen im Eichwieser Tal mit Blockhütte, Grillplatz und Waldlehrpfad, sowie die Naturdenkmale "Weisenbaum" und "Luipoldlinde" am alten Schulhaus und zahlreiche Wanderwege erhöhen den Freizeitwert der Gemeinde.
Dittweiler ist Dorferneuerungsgemeinde. Hervorzuheben ist die alte Dorfschmiede. 1991 belegte Dittweiler den 2. Platz in der Hauptklasse des Landesentscheides "Unser Dorf soll schöner werden".