Sie befinden sich hier:
22.04.2015

Bürgermeister Dittweiler

Winfried Cloß

St. Wendeler Str. 27

66903 Dittweiler

Tel.: 06386 - 6423





Bücherbasar im Bürgerhaus

Es ist wieder soweit, der nächste Bücher-Basar steht an!

Am 02.05.2015 von 14:00 bis 17:00 Uhr findet im Bürgerhaus wieder ein Bücher-Basar statt.

Das Angebot wurde vergrößert, es ist bestimmt für Jeden etwas dabei.

Außer den Büchern werden auch diesmal wieder Kaffee und Kuchen angeboten.

Ebenso wird auch wieder eine Vorlese-Ecke für die kleinen Gäste eingerichtet.

Zu diesem Bücher-Basar laden wir alle großen und kleinen Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Dittweiler und Umgebung recht herzlich ein.

Wenn Ihnen Ihre gelesenen Bücher zu Hause im Wege sind, bringen Sie sie zu:

Peter Müller, St.Wendeler Str. 83, Dittweiler.

Wir nehmen auch Spiele und CD`s / DVD`s.

Die Einnahmen kommen einem guten Zweck innerhalb der Gemeinde (z.B. Kindergarten, Spielplatz) zugute.



Termine



Bürgermeistersprechstunde

jeden Donnerstag

von 18:00 - 19:00 Uhr

Tel.: 06386 - 40 47 47


Bürgerhaus

Verantwortlich für Belegung, Buchung und Abrechnung Bürgerhaus.

1. Beigeordnete Heidrun Binzel,    Tel.: 06386 - 99 88 61


Arbeitsplan Dittweiler

Hier finden Sie den Arbeitsplan von Dittweiler mit den Aufgaben der Gemeinde zum Download (Pdf)

Arbeitsplan

Pdf Datei zum ansehen bitte auf Ihrem Computer speichern

61cm x 87cm     Stand 13/01/2015



13/04/2015


Einladung Genossenschaftsversammlung der Jagdgenossenschaft

Die Genossenschaftsversammlung der Jagdgenossenschaft Dittweiler für das abgelaufene Jagdjahr 2014 findet am Dienstag, dem 28. April 2015, um 19.00 Uhr im Bürgerhaus in Dittweiler, statt.

Hierzu ergeht hiermit herzliche Einladung.

Tagesordnung

1. Begrüßung durch den Jagdvorsteher

2. Geschäfts-u. Kassenbericht für das abgelaufene Jagdjahr 2014

3. Bericht der Kassenprüfer

4. Entlastung des Jagdvorstandes und des Geschäftsführers

5. Neuwahl des Jagdvorstehers

6. Verwendung des Reinertrages der Jagdpacht 2016

7. Elektronisches Jagdkataster

8. Aussprache

Mit freundlichen Grüssen

Im Auftrag

(Karlheinz Hahn)

Geschäftsführer

 

11.04.2015


Einladung zur 2. Veranstaltung im Rahmen der Vortragsreihe “ Astronomie “

Eine Fahrt auf der Milchstraße...

Eine Reise durch unsere Galaxie!

Die Ortsgemeinde Dittweiler lädt ein:
 
2. Veranstaltung im Rahmen der Vortragsreihe “ Astronomie “

Am Mittwoch, den 02. September 2015 um 19:00 Uhr


im Bürgerhaus in Dittweiler.
 Herr Martin Bertges vom Arbeitskreis  
“ Astronomie“, am Geoskop Burg Lichtenberg  

spricht zum Thema  „Unsere Galaxie“

Wie sieht unsere Galaxie aus?
Ist da wirklich ein Schwarzes Loch im Zentrum?
Wie groß ist so eine Galaxie?
u.v.m.

14/03/2015


Rückblick "Neujahrsempfang 2015 der Ortsgemeinde Dittweiler"

Der Neujahrsempfang am 18. Januar 2015 war mit mehr als 160 Besuchern eine gelungene Auftaktveranstalltung für das Jahr 2015. Musikalisch begleitet wurde die Veranstalltung durch den Gesangverein Frohsinn 1890 Dittweiler.

In einer Ansprache von Bürgermeister Winfried Cloß wurden rückblickend die Aktivitäten in 2014 erläutert sowie geplante Maßnahmen und zukünftige Aktivitäten vorgestellt. An den aufgestellten Informationstafeln konnten sich die Besucher zusätzlich über die geplanten Maßnahmen und Aufgaben der Gemeinde informieren.

Original Rede zum Nachlesen.

 

21/01/2015


Infos Ortsbürgermeister

* Der Nachtragshaushalt 2014 wurde mit Ausnahme des Platzes auf dem ehemaligen Anwesen Sefrin in der Stammhofstraße genehmigt.
* Ein Laptop und ein Beamer wurden für Präsentationszwecke angeschafft.
* Der Arbeitsvertrag mit dem Gemeindearbeiter ist angepasst worden.
* Es wurde eine Schulung der Rauchmeldeanlage im Bürgerhaus und KIGA mit dem KIGA-Personal und der Feuerwehr durch Herrn Kuntz durchgeführt. Diese Schulung soll auch mit den Vereinen für das Bürgerhaus durchgeführt werden.
* Die Arbeiten am Querungsbereich des Kohlbaches wurden begonnen und werden voraussichtlich bis Ende Januar andauern.
* Die Photovoltaikanlage auf dem Dach des KIGA ist montiert.
* Die Heizung des Kindergartens war ausgefallen. Zukünftig werden regelmäßige Wartungen
durchgeführt. Auch werden 2 Schnellheizer angeschafft.
* Die Absperrpfosten am Wirtschaftsweg nach Dunzweiler sind gesetzt worden. Schlüssel können beim Ortsbürgermeister sowie bei der 1. Beigeordneten geholt werden. Die Ortsgemeinde weist nochmals darauf hin, dass dieser Wg ausschließlich für Fahrradfahrer, Fußgänger und für Land- und Forstwirtschaftlichen Verkehr freigegeben ist. Ein Sonderrecht zur Durchfahrt wird nicht erteilt. Wer den Schlüssel, gegen Unterschrift, holt, befährt diesen Weg auf eigene Verantwortung. Der Schlüssel ist noch am selben Tag zurückzugeben.
* Die Fa. Gebhart wird im Januar Hecken an den Feldwegen schneiden. Es wird hierbei auf den Beschluss des Haupt-, Bau- und Finanzausschusses vom 21.08.2014 verwiesen.
* Die Baumaßnahme am Feuerwehrhaus ist durch die Verbandsgemeinde abgeschlossen. Das Gelände davor fällt in den Aufgabenbereich der Ortsgemeinde und wird im Frühjahr fertig angelegt.
* Das Geländer in der St. Wendeler Straße ist inzwischen angebracht worden.
* Die Weihnachtsbäume sind am Bürgerhaus und in der Friedhofstraße aufgestellt worden und mit Beleuchtung versehen worden. Hierfür vielen Dank an die Helfer.
* Im Bürgerhaus und im Kindergarten sind auch Weihnachtsbäume aufgestellt worden.
* Im Toilettenhaus am Bolzplatz sind Wasserleitungen geplatzt und in der Vergangenheit nicht repariert worden. Dies wird im nächsten Jahr nachgeholt. Mit relativ wenig Aufwand ist das Toilettenhaus wieder benutzbar zu machen, was uns vielleicht wieder mit Eigenleistung, also einem allgemeinen Arbeitseinsatz, gelingen wird.
* Für die Umrüstung unserer Straßenbeleuchtung ist es nur noch im Jahr 2015 möglich, eine Förderung durch die Pfalzwerke AG in Höhe von 100 Euro je Lichtpunkt zu erhalten. Die Pfalzwerke erstellen eine Berechnung für die Leuchtpunkte in Dittweiler, bei denen die Umrüstung sofort gemacht werden kann. Eine andere Fördermöglichkeit gibt es nicht mehr. Dies wird einer der ersten Punkte für das Jahr 2015 werden.
* 01.12.2014 wurde der Gewerbeverein Kohlbachtal gegründet. Sitz ist in Altenkirchen.
* Der Gläserbestand im Bürgerhaus wurde durch die Fa. Vendis und die Karlsbergbrauerei auf den neuesten Stand gebracht.
* Der Ortsbürgermeister befindet sich vom 15.12.2014 bis einschließlich 04.01.2015 in Urlaub. Die Vertretung übernimmt die 1. Beigeordnete Frau Binzel.
* Es ist geplant, am 18.01.2015 im Bürgerhaus, einen Neujahrsempfang mit Infoveranstaltung durchzuführen.

25/12/2014


Die Ortsgemeinde sagt Danke !

Das zurückliegende letzte Halbjahr war recht arbeitsreich, aber auch interessant, vieles konnten wir in die Wege leiten. Es sind nur noch wenige Tage bis sich dieses besondere Jahr dem Ende neigt und wir den Blick nach vorne richten auf ein neues Jahr und neue Herausforderungen. Dafür möchte  die Ortsgemeinde  Dittweiler recht herzlich „ Danke“ sagen. Allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer kleinen Gemeinde. Allen Mitarbeitern der Verbandsgemeindeverwaltung, die uns hervorragend unterstützt haben, für die geleistete Arbeit. Danke an die Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde, die uns mit Rat und Tat zur Seite gestanden sind. Danke all denen, die in dem nun endenden Jahr  daran mitgearbeitet haben, unsere Gemeinde lebenswert zu machen. Mein besonderer Dank gilt vor allem den Einwohnern,  den Vereinen, der freiwilligen Feuerwehr  und Firmen, allen die sich zum Wohle der Allgemeinheit eingebracht haben. Viele habe bereits mitgeholfen und wir hoffen, dass sich dies im kommenden Jahr noch steigern lässt. Wir werden unser Dorf nur zusammen in einen einigermaßen erträglichen Zustand bringen können. Danke an die Damen und Herren in den einzelnen Ausschüssen. Danke an den Ortsgemeinderat und die Beigeordnete für die konstruktive Zusammenarbeit. Ein erlebnisreiches und von vielen Veränderungen getragenes Jahr geht zu Ende. Die Entwicklung unserer Gemeinden  beruht darauf, dass sich verantwortungsbewusste Bürgerinnen und Bürger in diesen Gremien, Vereinen und Institutionen ehrenamtlich engagieren und ihre Freizeit opfern. Abschließend danke für das Verständnis und Vertrauen, das uns im vergangenen halben Jahr entgegengebracht wurde. Dieses Vertrauen, und nicht zuletzt auch sachliche Kritik, sind die Grundlage dafür, dass wir alle gemeinsam die Aufgaben zielstrebig anpacken und akzeptable und zukunftsfähige Lösungen erarbeiten werden.

18/12/2014



Von Dittweiler nach Dietwiller

01/11/2014


Weltwegweiser vor dem Bürgerhaus

Als Beitrag zur Ortsverschönerung spendet die FWG Dittweiler e.V. ein Weltwegweiser den sie bei Ihrem Aktionstag vor dem Bürgerhaus aufgestellt hat. Neben vielen weit entfernten Städten ist natürlich auch ein Wegweiserschild zur Partnergemeinde Dietwiller in Frankreich dabei.

05/10/2014


Erweiterung Kindergartenangebot

Unser Kindergarten für unsere Kinder
- Das Angebot im Kindergarten „Blütenzauber“ in Dittweiler wesentlich erweitert,
freie Plätze können direkt in Anspruch genommen werden -
Die Ortsgemeinde Dittweiler hat das Angebot im Kindergarten „Blütenzauber“ zum 01.09.2014 wesentlich erweitert.
Zu dem „neuen“ Angebot zählt insbesondere:
- Die Einrichtung einer Krippengruppe, die von Kindern ab der 6. Lebenswoche besucht werden kann
- Ganztagsöffnung bis 16.00 Uhr bietet Entlastung für berufstätige Eltern
Die Ortsgemeinde möchte mit dieser Angebotserweiterung näher auf die Bedürfnisse Ihrer Kinder und Ihnen als Eltern eingehen.
Im Konkreten bedeutet dies:
Wie weitgehend bekannt haben seit August 2010 alle Kinder ab dem vollendeten
2. Lebensjahr einen Anspruch auf einen Kindergartenplatz in Rheinland-Pfalz,
dieser ist zudem beitragsfrei!
Aktuell wurden die Betriebserlaubnis sowie die pädagogische Konzeption der Einrichtung in Dittweiler geändert.
Seit 01.09.2014 wurde eine der beiden Kindergartengruppen in eine sogenannte „Krippengruppe“ umgewandelt. Nach dieser Änderung können in Dittweiler bis zu 10 Kinder vor vollendetem 3. Lebensjahr in dieser Gruppe aufgenommen werden; wir nehmen Kinder ab 6 Wochen auf.
Mit einem diesbezüglich erweiterten Personalschlüssel, steht zusätzliches pädagogisches Fachpersonal in der „Krippengruppe“ zur Verfügung, sodass die Betreuung und Förderung der Kinder nach deren jeweiligen Entwicklungsstand erfolgen kann.
Die zweite Kindergartengruppe sieht die Aufnahme von 22 Kindern ab dem vollendeten
3. Lebensjahr vor, sodass die Kapazität auf insgesamt 32 Kinder begrenzt ist.
Auch haben sich die Öffnungszeiten ab September 2014 an den Bedarf der Eltern angepasst.
Der Kindergarten ist in der Zeit von 7:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet.
Das Angebot reicht von Teilzeitplätzen bis hin zu Ganztagsplätzen (durchgehende Betreuung mit einem täglichen gemeinsamen Mittagessen gegen 12:15 Uhr).
Einen Anspruch auf Ganztagsplätze haben allerdings nur Kinder, deren Eltern beide einer Erwerbstätigkeit nachgehen (berufstätig sind) oder sich in einer Schulausbildung / Hochschulausbildung befinden oder an einer Maßnahme zur Eingliederung in Arbeit teilnehmen. Eine Zuweisung zu einem Ganztagsplatz kann auch bei Erfüllung spezieller Anforderungen durch das Jugendamt erfolgen.
Für die Kinder vor vollendetem 2. Lebensjahr wird nach dem derzeitigen Kindertagesstätten Recht in Rheinland-Pfalz ein einkommensabhängiger Elternbeitrag fällig.
Dieser wurde entsprechend dem Kindertagesstätten Gesetz durch das Kreisjugendamt (Jugendhilfeausschuss) einheitlich für den Landkreis Kusel festgelegt. Die Festsetzung und Erhebung des Elternbeitrages erfolgt durch die Verbandsgemeindeverwaltung.
Das Mittagessen wird monatlich -je teilgenommener Mahlzeit- abgerechnet.
Derzeit sind in der Einrichtung noch Plätze frei. Alle interessierten Eltern sind herzlich dazu eingeladen, sich in unserer Einrichtung weitergehend über das Betreuungsangebot zu informieren. Über die Aufnahme Ihrer Kinder freut sich unser gesamtes Kindergartenpersonal.
Sie erreichen den Kindergarten wie folgt:
Kommunaler Kindergarten „Blütenzauber“ Dittweiler
Schmittweilerstraße 12, 66903 Dittweiler
Tel.: 06386 / 7518 / Mail: kiga@dittweiler.de
Leiterin: Frau Jutta Malter
Erreichbarkeit: 7:00 Uhr bis 16:00 Uhr

29/09/2014


Erfolgreicher Arbeitseinsatz am Bürgerhaus

24/09/2014


Verabschiedung von Horst Becker

Bei der Gemeinderatssitzung am 11.09.2014 wurde Herr Horst Becker von seiner langjährigen Aufgabe in der Gemeinde Dittweiler verabschiedet. Bürgermeister Winfried Cloß bedankte sich auch im Namen der Gemeinderatsmitglieder bei Herrn Becker und übergab anschließend ein kleines Präsent.

14/09/2014


Dittweiler lebenswert gestalten, packen wir’s an!

Wir möchten uns bei allen Bürgerinnen und Bürgern für das uns entgegen gebrachte Vertrauen bedanken. Wir werden uns nach Kräften bemühen dieses Vertrauen nicht zu enttäuschen.

Nach den Gemeinderatswahlen haben wir sofort Arbeiten in Angriff genommen. Vor allem die Umbauten ums Feuerwehrhaus sind für alle sichtbar. Weitere Maßnahmen wollen wir erledigen.

Anstehendes: der Friedhof, die Kinderspielplätze, die Weiheranlage und die Sanierung im und ums Bürgerhaus.

Am Römerweiher soll auf dem Gelände des Spielplatzes ein Generationenplatz angelegt werden.

An unserem Dorf Bild muss einiges verbessert werden!

Der Vorplatz des Bürgerhauses wird neu gestaltet.

Im Hinblick auf unsere 700-Jahrfeier im Jahr 2016 wollen wir uns der Öffentlichkeit in ordentlichen Verhältnissen präsentieren. Die erste Besprechung fand im Ausschuss für Jugend, Umwelt und Kultur am 28.08.2014 statt. Für die nächste Besprechung werden alle örtlichen Vereine eingeladen.

Die Unterstützung durch alle Vereine, Bürgerinnen und Bürger ist hierzu wünschenswert!

Einige Arbeiten können und müssen wir in Eigenleistung erbringen, um die Kosten so gering wie möglich zu halten.

Beginnen wollen wir mit dem Vorplatz am Bürgerhaus. Die Hecken und Wurzeln sind entfernt. Im ehemaligen Brunnen soll ein Weltwegweiser errichtet und entsprechend angelegt werden.


Erster Arbeitseinsatz „ Rund ums Bürgerhaus und Kindergarten“

am Samstag, den 13. September 2014

Beginn: 09.00 Uhr, am Bürgerhaus


Vereine, Bürgerinnen und Bürger werden gebeten mitzuhelfen.

Unsere Ortsgemeinde braucht Eure Unterstützung

Nur mit Eurer Mithilfe können wir unsere Ziele verwirklichen.

Bitte bringt entsprechendes Werkzeug mit ( Schaufeln, Schubkarren, Hacken … )


Die Ortsgemeinde Dittweiler bedankt sich jetzt schon für Eure Mithilfe!


Ortsbürgermeister Winfried Cloß und der Ortsgemeinderat.

07/09/2014


Schnelles Internet verfügbar

16/07/2014


Amtsübergabe

Amtsübergabe  bei der Gemeinderatssitzung am 02.07.2014.

Gunter Becker ernennt Winfried Cloß zum neuen Ortsbürgermeister

 

Winfried Cloß verpflichtet die neuen Gemeinderatsmitglieder, Hagen Becker , Marina Berg , Heidrun Binzel , Anneliese Fischer , Michael Ludwig , Peter Müller , Thomas Martin Pfaff , Christina Seibel , Dirk Sornberger , Sandra von Blohn , Steffen Weber , Dieter Zenglein.

Zur 1. Beigeordneten wurde vom neuen Gemeinderat einstimmig Heidrun Binzel gewählt.

02/07/2014


DittweilerDie Gemarkung Dittweiler weist mit keltischen Hügelgräbern und den Resten von drei römischen Bauernhöfen, sowie einer uralten Hochstraße, frühe Spuren der Besiedelung auf. Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes erfolgte 1316. Dittweiler gehörte ehemals zum Reichsland von Kaiserslautern, vom 14. Jahrhundert bis 1779 zum Kurfürstentum Pfalz. Bis zum 2. Weltkrieg war es geprägt durch das Bergmann - Bauerntum, die Diamantschleiferei und die 200-jährige Tradition des Süßkirschenanbaus.
Heute hat Dittweiler ca. 960 Einwohner und eine Gemarkung von 563 Hektar, davon 118 Hektar Wald. Dittweiler hat etwa 7.000 Obstbäume, meist Süßkirschen. Eine ländliche Wohngemeinde in reizvoller Lage. Den Bürgern und Gästen bietet die Landschaft, mit ihren ausgedehnten Streuobstwiesen, Abwechslung und Erholung. Ein Teil der Gemarkung liegt im Landschaftsschutzgebiet Höcherberg. Die große Anzahl an Vereinen, die das große Freizeitangebot ergänzen, ist der Beweis einer intakten und lebendigen Dorfgemeinschaft.
DittweilerSchmuckstücke der Gemeinde sind, neben dem Bürgerhaus, das 410 Bürgern Platz bietet, das im Ort gelegene Naherholungsgebiet "Römerweiher" mit Spiel und Bolzplatz, sowie die neue Sportanlage am Künschberg und der 1993 erbaute moderne Gemeinde - Kindergarten. Der romantische Elchbrunnen im Eichwieser Tal mit Blockhütte, Grillplatz und Waldlehrpfad, sowie die Naturdenkmale "Weisenbaum" und "Luipoldlinde" am alten Schulhaus und zahlreiche Wanderwege erhöhen den Freizeitwert der Gemeinde.
Dittweiler ist Dorferneuerungsgemeinde. Hervorzuheben ist die alte Dorfschmiede. 1991 belegte Dittweiler den 2. Platz in der Hauptklasse des Landesentscheides "Unser Dorf soll schöner werden".